STUDIO

Die Poesie des Elektrischen Klangs
Düsenton Berlin, Recording, Mixing, Mastering und Produktion

Details zum Equipment findet Ihr auf der Seite HARDWARE

Die Geschichte von Düsenton Berlin
Die Berliner Bluegrass Band Spare Line (YouTube) hatte im Herbst 2009 einen Termin in einem kleinen Aufnahme Studio in Berlin Zehlendorf und ist am terminierten Tag mit komplettem Gepäck und allen Musikern dort eingetroffen. Alles wurde ausgepackt und die ersten Takes sollten gerade beginnen. Der Aufnahme Techniker bekam einen Anruf und schlagartig war alles anders! Es war eine sehr persönliche Nachricht und er sah sich außerstande die Aufnahmen, die eigentlich noch gar nicht begonnen hatten, fortzusetzen. Also wurde alles wieder eingepackt und die Band zog unverrichteter Dinge wieder ab.
Doc Slyder, damals noch MASTERMIND, Techniker, Mandolinen und Dobro Spieler von Spare Line, hatte allerdings schon Erfahrung mit Cubase und sagte zur Band: „Ich glaube das war ein Zeichen! Lasst uns die CD selbst aufnehmen“.
Gesagt getan, es wurde noch einiges an Equipment angeschafft und die Aufnahmen zum Debütalbum Hang On (SoundCloud) begannen. Anfang 2011 ist die CD dann  auf Castel Road Records erschienen und hatte einige Erfolge zu Verzeichnen. U. a. die Nominierung zum ‚Album des Jahres International‘ beim Country-Music-Award 2011 der Austrian Country Music Federation (ACMF) in Österreich. Außerdem hielt sich der Song ‚Deliha Says‘ 7 Monate in den Top Ten der Country Airplay Charts ‚Country Super 10‘!
Die CD Hang On (SoundCloud) ist damals noch im Spare Doc Music Studio entstanden, das war eigentlich ein Proberaum mit Aufnahme Equipment und Abhörplatz. Doc Slyder hatte sich sein Wissen im Laufe seiner Spare Line Zeit nach und nach angeeignet und war dadurch imstande das Spare Line Debüt letztlich selbst zu Produzieren.
Inzwischen hat er ein Studium als Audio Engineer abgeschlossen, ist bei Spare Line ausgestiegen und hat, in Berlin Charlottenburg, Düsenton Berlin gegründet.
Hier ist er nach wie vor als Musiker tätig und veröffentlicht regelmäßig eigene Tracks, seit dem allerdings nur noch mit der Poesie des Elektrischen Klangs. Siehe auch Seite PRODS